Heidenheim - Aufsteiger SV Darmstadt hat in der 2. Bundesliga den vorläufigen Sprung auf einen Aufstiegsplatz verpasst. Die Hessen kamen im Aufsteigerduell beim 1. FC Heidenheim nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und konnten damit lediglich Neuling RB Leipzig zumindest bis Montag vom Aufstiegsrelegationsrang verdrängen.

Darmstadts Torjäger Dominik Stroh-Engel (8.) ließ die Gäste zunächst vom ersten Auswärtssieg der Saison träumen, doch Smail Morabit (37.) sicherten den Platzherren durch seinen Ausgleich im vierten Spiel nacheinander ohne Sieg wenigstens einen Zähler. "Wir haben eine intensive und kampfbetonte Partie gesehen, in der sich beide Mannschaften nichts geschenkt haben", sagte Darmstadts Trainer Dirk Schuster. "Wir wollten unbedingt mit 20 Punkten nach Hause fahren, wir sind stolz, den dafür notwendigen Punkt entführt zu haben.

Kampfbetonte Partie

12.000 Zuschauer sahen eine kampfbetonte Begegnung. Unter den vielen Zweikämpfen und zahlreichen Fouls jedoch litt das spielerische Niveau sichtlich. Heidenheim hatte zwar leichte Feldvorteile, strahlte allerdings in der Regel vor Darmstadts Strafraum kaum Torgefahr aus. Beide Mannschaften konnten sich über ihren Treffer hinaus keine nennenswerten Chancen für weitere Torerfolge erspielen.

Heidenheims Coach Frank Schmidt konnte am Ende mit der Punkteteilung gut leben. "Das 1:1 ist in Ordnung, auch ein knapper Sieg wäre okay gewesen. Darmstadt macht das aber exzellent, es ist extrem schwer, gegen sie zu spielen", lautete sein Fazit.

sid

Liveticker mit Statistiken und Aufstellungen