Ingolstadt - Tabellenführer FC Ingolstadt hat seinen Vorsprung in der 2. Bundesliga ausgebaut. Die nach wie vor in dieser Saison ungeschlagenen Bayern setzten sich am 11. Spieltag mit 1:0 (1:0) gegen den starken Aufsteiger 1. FC Heidenheim durch und liegen damit bereits fünf Punkte vor dem Zweiten Fortuna Düsseldorf, der Ingolstadt am kommenden Freitag zum Spitzenspiel empfängt.

Der Österreicher Lukas Hinterseer mit seinem fünften Saisontreffer (41.) war für Ingolstadt erfolgreich, das durch seinen vierten Sieg in Folge einen Vereinsrekord aufstellte. Heidenheim ging nach vier Spielen ohne Niederlage erstmal wieder leer aus und bleibt Tabellenfünfter.

Hinterseer nutzt Unaufmerksamkeit

Vor 9156 Zuschauern tat sich das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl gegen die gut organisierten Gäste lange Zeit schwer. Vier Minuten vor der Pause nutzte dann aber Hinterseer nach Zuspiel von Moritz Hartmannn eine Unaufmerksamkeit der Heidenheimer Abwehr zur glücklichen Führung.

Im zweiten Abschnitt mühte sich Heidenheim um den Ausgleich, Ingolstadt verteidigte aber leidenschaftlich und hätte bei eigenen Kontern die Partie frühzeitig entscheiden können. Am Ende stand aber das vierte 1:0 in Folge zu Buche.

 

Liveticker mit Statistiken und Aufstellungen