Düsseldorf - 1860 München hat sich im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga einen wichtigen Punkt erarbeitet. Die Mannschaft von Trainer Torsten Fröhling holte bei Fortuna Düsseldorf am 30. Spieltag ein 1:1 (1:0) und liegt somit vor den Spielen der Konkurrenten als Tabellen-15. zwei Punkte vor dem Relegationsplatz 16.

Eine Woche nach dem befreienden 2:1 gegen den VfL Bochum brachte Daniel Adlung (42.) die Löwen mit einem Kopfball in den Winkel in Führung. Michael Liendl (48.) erzielte den Ausgleich für die erst in der zweiten Halbzeit aktivere Fortuna, die nach dem vierten Spiel in Serie ohne Sieg im Tabellen-Mittelfeld versinkt.

"Wir haben das gut gemacht, waren dann kurz unachtsam und danach wieder gut. Dieser Punkt kann uns nur helfen", sagte Adlung.

Fans feiern "Lumpi" Lambertz

25.461 Zuschauer feierten, sofern sie Düsseldorfer waren, Andreas "Lumpi" Lambertz bei jedem Ballkontakt. Die Klub-Ikone wird die Fortuna am Saisonende nach zwölf Jahren verlassen, am Samstag spielte er von Beginn an im defensiven Mittelfeld.

Nach dem Pausenrückstand legten die Gastgeber ihre Lethargie ab und kamen schwungvoll aus der Kabine. Liendl (48.) traf mit einem Linksschuss, und Lambertz hätte fast das 2:1 erzielt (52.). 1860 befreite sich erst nach einer Stunde, spielte aber zu umständlich, woran auch das Joker-Comeback von Torjäger Rubin Okotie zunächst nichts änderte. In der Schlussphase allerdings vergaben Valdet Rama (79.) und Okotie (82.) noch große Chancen, Fortunas Michael Liendl rettete zudem gegen Christoph Schindler auf der Linie (82.).

SID

Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken