Torjäger Simon Terodde schießt den VfL Bochum mit seinen Saisontreffern 16 und 17 zum Auswärtssieg - © gettyimages / Dennis Grombkowski
Torjäger Simon Terodde schießt den VfL Bochum mit seinen Saisontreffern 16 und 17 zum Auswärtssieg - © gettyimages / Dennis Grombkowski
2. Bundesliga

Doppelpacker Terodde wahrt Bochumer Aufstiegschance

Kaiserslautern - Der VfL Bochum hat seine Chance auf den Aufstieg in die Bundesliga gewahrt. Die Mannschaft von Trainer Gertjan Verbeek siegte am Montagabend beim 1. FC Kaiserslautern mit 2:0 (0:0) und verkürzte damit den Abstand auf den derzeit vom 1. FC Nürnberg belegten Relegationsplatz auf sieben Punkte. Simon Terodde (47./Foulelfmeter, 90.) schoss mit seinen Saisontoren 16 und 17 zum Sieg.

Zweite Hälfte gehört den Bochumern

Während Bochum durch den ersten Zweitliga-Sieg gegen die Pfälzer auf Rang vier kletterte, muss Kaiserslautern nach der vierten Niederlage in Serie den Blick Richtung Abstiegszone richten. Als Tabellenzwölfter haben die Roten Teufel derzeit nur noch nur noch sieben Punkte Vorsprung auf den Sechzehnten Fortuna Düsseldorf.

In der ersten Halbzeit hatten die Gäste durch einen Kopfball von Patrick Fabian (16.) die einzige echte Tormöglichkeit, Lauterns Chris Löwe klärte auf der Torlinie. In der Folge neutralisierten sich beide Mannschaften auf niedrigem Niveau, vor allem Kaiserslautern blieb in der Offensive uninspiriert.

Nach der Pause erwischten die Gäste einen Traumstart. FCK-Verteidiger Stipe Vucur holte Peniel Mlapa im Sechzehner von den Beinen, Torjäger Terodde erzielte vom Punkt seinen 16. Saisontreffer. Erst jetzt wurde Kaiserslautern stärker, ein Freistoß von Löwe entschärfte Bochums Keeper Manuel Riemann jedoch mit einem Reflex und Kapitän Daniel Halfar (59.) zielte über das Tor. Gegen aufmachende Lauterer machte Terodde kurz vor dem Ende nach einem Konter alles klar.

Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken

SID