Zusammenfassung

  • Der 1. FC Kaiserslautern gewinnt das letzte Heimspiel der Saison
  • Durch das 3:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth springt der FCK in die obere Tabellenhälfte
  • Für die Gäste ist es die dritte Niederlage in Serie

Kaiserslautern - Der 1. FC Kaiserslautern hat in der 2. Bundesliga die Chance genutzt und ist an der SpVgg Greuther Fürth in der Tabelle vorbeigezogen. Im Duell vor 25.037 Zuschauern auf dem Betzenberg gewannen die Roten Teufel völlig verdient 3:1 (2:1). Mit 45 Punkten belegt der FCK den neunten Tabellenplatz. Zwei Zähler dahinter sind die Fürther auf Position elf platziert.

Veton Berisha (12.) hatte die Franken nach sehenswerter Einzelleistung in Führung geschossen, Ruben Jenssen (18.) markierte nach schöner Vorarbeit von Daniel Halfar den Ausgleich für die Gastgeber. Alexander Ring (38.) brachte den FCK noch in Halbzeit eins 2:1 in Führung. Der eingewechselte Lukas Görtler köpfte dann eine maßgenaue Flanke von Ring in die Maschen (71.).

Starke Serie der Roten Teufel

Die Pfälzer sind damit seit sechs Spielen ungeschlagen und holten vier Siege und zwei Unentschieden. Die Fürther kassierten die dritte Niederlage in Folge.

SID

>>> Zum Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken