Berlin - Der Kapitän des 1. FC Union Berlin, Torsten Mattuschka, wurde nach seiner Roten Karte im Spiel gegen Arminia Bielefeld vom DFB für ein Spiel gesperrt. Der Verein und der Spieler akzeptieren die Strafe.

Mattuschka war von Schiedsrichter Sascha Thielert nach einer Rangelei mit Bielefelds Co-Trainer Abder Ramdane in der 26. Spielminute des Feldes verwiesen worden. "Der Ausfall von Torsten ist sportlich ein schwerer Verlust für uns, aber wir müssen die Strafe akzeptieren", sagte Teammanager Christian Beeck zur Sperre Mattuschkas.