Sechs Tage vor dem letzten und entscheidenden Spieltag der 2. Bundesliga herrscht beim F.C. Hansa noch die Ruhe vor dem Sturm. Für jene Spieler, die am Sonntag im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg zum Einsatz gekommen sind, stand die Nachbereitung auf dem Programm. Die beinhaltete das "Auslaufen" auf den Spinning-Rädern sowie die obligatorischen Dehnungsübungen.

Lediglich Enrico Kern, der immer noch Schmerzen im Schambeinbereich hat, musste ein Sonderprogramm mit speziellen Behandlungen über sich ergehen lassen.

Am Mittwoch beginnt für die Hanseaten die unmittelbare Vorbereitung auf das Auswärtsspiel beim SV Wehen Wiesbaden.