Berlin - Sören Brandy wird dem 1. FC Union Berlin voraussichtlich in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Der 29-jährige Offensivakteur zog sich am Sonntag beim Spiel in Leipzig eine schwere Schulterverletzung zu, bei der wie bereits bei Maximilian Thiel, die vordere Schulterbegrenzung in Mitleidenschaft gezogen wurde.

"Im Moment sind wir nicht gerade vom Glück verfolgt. Mit Sören fehlt uns ein weiterer ganz wichtiger Spieler, aber es ist nicht zu ändern. Wichtig ist, dass er möglichst schnell wieder gesund wird. Als Mannschaft müssen wir die Situation annehmen. Es gibt Spieler, die für die Position in Frage kommen. Von ihnen erwarte ich jetzt umso mehr, dass sie alles dafür tun, um in der Startelf zu stehen", so Union-Trainer Norbert Düwel zur Verletzung von Brandy.

Sören Brandy wird voraussichtlich in den nächsten Tagen operiert. Die anschließende Nachbehandlung und Reha wird mehrere Wochen in Anspruch nehmen.