Moussa Kone wird von Aleksandr Zhirov verfolgt - © Dennis Hetzschold via www.imago-images.de/imago images/Dennis Hetzschold
Moussa Kone wird von Aleksandr Zhirov verfolgt - © Dennis Hetzschold via www.imago-images.de/imago images/Dennis Hetzschold
2. Bundesliga

Umkämpftes Remis zwischen der SG Dynamo Dresden und dem SV Sandhausen

Die SG Dynamo Dresden und der SV Sandhausen trennen sich mit 1:1 (1:1). Die Treffer erzielten Alexander Jeremejeff für Dynamo und Robin Scheu für die Gäste vom Hardtwald. Durch die Punkteteilung ist Sandhausen nun Achter der 2. Bundesliga, Dresden bleibt Tabellenletzter.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Tippspiel der 2. Bundesliga und jede Woche gewinnen

Die SG Dynamo Dresden erlebte einen Traumstart in diesem Duell: Nach nur fünf Minuten brachte Alexander Jeremejeff auf Vorlage von Baris Atik die Sachsen gegen den SV Sandhausen in Führung.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Nur zwei Minuten später antworteten die Gäste, ein wuchtiger Rechtsschuss von Denis Linsmayer verfehlte das rechte Kreuzeck jedoch knapp. Kevin Behrens vollendete einen tollen Steckpass gefühlvoll mit einem Heber über den SGD-Keeper Kevin Broll hinweg zum vermeintlichen Ausgleich (14.) - der Stürmer stand zum Zeitpunkt des Passes jedoch knapp im Abseits.

Im Nachschuss drin: Robin Scheu verwandelte den Abpraller nach Bouhaddouz-Elfmeter - Dennis Hetzschold via www.imago-images.de/imago images/Dennis Hetzschold

In der 27. Minute wurde Behrens von im Strafraum von Florian Ballas mit dem Fuß an der linken Ferse getroffen, was folgerichtig einen Strafstoß für den SVS nach sich zog. Aziz Bouhaddouz vergab vom Punkt, den Nachschuss verwandelte Robin Scheu geistesgegenwärtig zum 1:1 (30.).

>>> Etwas verpasst? #SGDSVS im Liveticker nachlesen

Im zweiten Durchgang kamen beide Teams nur noch zu wenigen Chancen, das Spiel war geprägt von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld.

>>> Spielschema, Aufstellungen, Statistiken

Dresdner Jubel nach dem 1:0 durch Alexander Jeremejeff - Dennis Hetzschold via www.imago-images.de/imago images/Dennis Hetzschold

Ein direkter Freistoß von Atik aus rund 22 Metern Torentfernung kam scharf auf das Tor von Martin Fraisl, der aber sicher parieren konnte (72.). In der 83. Minute bot sich Dynamo eine Doppelchance, als erst Moussa Kone und dann Luka Stor mit dem Nachschuss am glänzend reagierenden Fraisl scheiterte.

>>> Zur Tabelle der 2. Bundesliga

Durch die Punkteteilung ist Sandhausen nun Achter der 2. Bundesliga, Dresden bleibt Tabellenletzter.