Zusammenfassung

  • Der 1. FC Heidenheim feiert bei Dynamo Dresden den ersten Saisonsieg.

  • Beim Debüt von Interimstrainer Cristian Fiel muss die SGD eine unglückliche Niederlage einstecken.

  • Nach Berkos Anschlusstreffer stellt Dovedan direkt den alten Abstand wieder her.

Dresden - Marc Schnatterer hat das Debüt von Interimstrainer Cristian Fiel bei der SG Dynamo Dresden versaut: Der 1. FC Heidenheim gewann auch dank zweier Treffer ihres Kapitäns mit 3:1 (2:0) bei den Sachsen und feierten somit ihren ersten Sieg in der laufenden Saison.

Bei Fiels Debüt waren die Dresdner vor 26.868 Zuschauern zu Beginn das aggressivere Team. Insofern war die Heidenheimer Führung verwunderlich. Schnatterer verwandelte erst den Elfmeter nach Foul von Jannis Nikolaou an Sebastian Griesbeck und traf dann aus 19 Metern wunderschön per direktem Freistoß ein zweites Mal. 

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Nach dem Schnatterer-Doppelpack vor der Pause verkürzte Berko nach dem Seitenwechsel, doch die Gäste schlugen kurz danach durch Dovedan zurück. Kone, dem ein Treffer in der ersten Halbzeit wegen Abseits aberkannt wurde, traf noch den Pfosten.

>>> Etwas verpasst? #SGDFCH im Liveticker nachlesen!

Ein glücklicher Sieg für den effektiven FCH, denn Dresden war über weite Strecken das spielbestimmende Team. Letztlich mangelte es den leidenschaftlich anrennenden Gastgebern gegen clever agierende Heidenheimern an der nötigen Durchschlagskraft.

>>> Schema, Aufstellungen und Statistiken

Mit einem Elfmeter bringt Marc Schnatterer Heidenheim in Führung
Mit einem Elfmeter bringt Marc Schnatterer Heidenheim in Führung © imago / Picture Point LE