Paderborn - Zwei weitere Vertragsverlängerungen mit Leistungsträgern hat der SC Paderborn erzielt. Nach Kapitän Markus Krösche, der kürzlich einen Zwei-Jahresvertrag unterzeichnete, einigte sich der Verein mit Torwart Lukas Kruse und Rechtsverteidiger Jens Wemmer auf eine weitere Zusammenarbeit für drei Jahre bis zum 30. Juni 2015.

Wie angekündigt, arbeitet der SCP schrittweise an der Zusammenstellung des Kaders für die nächsten Zweitliga-Spielzeiten. Mit Kruse und Wemmer verlängerten jetzt zwei Akteure, die während ihrer Zeit in Paderborn zu Stammspielern gereift sind. "Wir freuen uns sehr über diese Verlängerungen, weil beide Spieler eine wichtige Rolle in unserem sportlichen Konzept spielen. Das wird auch dadurch deutlich, dass sie in dieser Saison in jedem Spiel mitgewirkt haben", betonen Chef-Trainer Roger Schmidt und Manager Sport Lizenzspieler Michael Born.

"Volle Rückendeckung vom Trainer"

Kruse kehrte nach Stationen bei Borussia Dortmund und FC Augsburg zur Saison 2010/2011 nach Paderborn zurück, wo er schon in der Jugend gespielt hatte. Nach einem Jahr als Nummer 2 hinter Daniel Masuch eroberte er sich in der Spielzeit 2011/2012 die Position als Stammtorwart. "Ich bin hier zu Hause und spüre die volle Rückendeckung vom Trainer. Warum sollte ich nicht verlängern?", kommentierte Kruse den neuerlichen Kontrakt.

Wemmer kam vom VfL Wolfsburg zur Saison 2008/2009 zum SCP, mit dem er gleich im ersten Jahr den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga schaffte. "Ich wollte in den Profifußball, und Paderborn hat mir dafür die Chance geboten. Ich fühle mich sehr wohl, das Gesamtpaket stimmt. Paderborn ist eine gute Adresse im deutschen Profifußball", betonte Wemmer.