Aachen - Die Alemannia hat Kai Schwertfeger von Fortuna Düsseldorf verpflichtet. Der 23-Jährige stand bereits seit 1997 bei den Düsseldorfern unter Vertrag und durchlief dort ab der F-Jugend alle Jugendmannschaften der Fortuna. Schon 2008 kam der 23-Jährige zum ersten Mal in der Ersten Mannschaft - damals noch in der Regionalliga - zum Einsatz. Insgesamt hat er bislang neun Partien in der 3. Liga und 28 Spiele in der 2. Bundesliga bestritten.

"Kai ist in der Verteidigung flexibel einsetzbar. Er kann rechts, links oder in der Innenverteidigung spielen. Für einen so jungen Spieler war der Sprung in die Erste Liga noch zu groß. Bei uns erhält er die Chance zu zeigen, was in ihm steckt", so Sportdirektor Uwe Scherr. Schwertfeger erhält bei den Schwarz-Gelben einen Zweijahresvertrag.

Rund sechs Wochen vor dem ersten Pflichtspiel bittet Trainer Ralf Aussem am kommenden Sonntag, 10. Juni, zur ersten Trainingseinheit der neuen Saison. Nach einem gemeinsamen Frühstück zum ersten Kennenlernen geht es für die Mannschaft um 11 Uhr zum ersten Mal gemeinsam auf den Trainingsplatz (Rasenplatz "Sevilla" hinter dem Parkhaus). Noch nicht mit von der Partie werden Sascha Rösler und Dario Schumacher sein, die beide aufgrund ihrer verkürzten Regenerationszeit erst später ins Training einsteigen werden. Am Montag steht dann der obligatorische Feldstufentest auf dem Programm. Ab 9:30 Uhr wird die Fitness der Spieler im Stadion am Hasselholzer Weg auf den Prüfstand gestellt. Neben weiteren Trainingseinheiten stehen während der Woche für die Spieler, die schon in der letzten Saison bei der Alemannia unter Vertrag standen, die medizinischen Checks an, die die Neuzugänge schon vor ihrer Vertragsunterzeichnung absolviert haben.