Grover Gibson musste beim Spiel in Ingolstadt bereits nach zehn Minuten den Platz wegen einer Verletzung verlassen.

Eine Platzwunde am Auge verhinderte den weiteren Einsatz des 30-Jährigen.

Operation in München

Der US-Amerikaner wurde in eine Münchener Augenklinik eingeliefert, in der er noch am Abend untersucht wurde. Die Diagnose: Augenhöhlenbruch. Gibson musste in München im Krankenhaus bleiben, wo er bald auch operiert wird.

Gibson spielt seit Beginn der Saison 2007 bei Rot Weiss Ahlen. In der laufenden Saison hat der Mittelfeldspieler zwölf Spiele bestritten und dabei ein Tor geschossen.