Die Sonne strahlte mit den SCP-Kickern um die Wette. Mit einer fast zweieinhalbstündigen Trainingseinheit starteten die Paderborner die Vorbereitung für die Zweitliga-Saison 2009/2010. Chef-Trainer und Sportlicher Leiter Andre Schubert verbreitete Zuversicht: "Wir haben einen fußballerisch starken Kader mit vielen technisch-taktischen Möglichkeiten".

Pünktlich um 10 Uhr betraten die Fußballer den Rasen der Paderkampfbahn. Begleitet von mehreren hundert Zaungästen, drehten Markus Krösche und Co. die ersten Runden. Anschließend standen unterschiedliche Spielformen im Blickpunkt, so dass die erste Einheit kein zu großer Stress wurde. Schubert nahm Rücksicht auf die schwül-warme Witterung und gönnte seinen Spielern immer wieder Trinkpausen.

Im Bereich Zweikampf zulegen

Nach dem Aufgalopp zog der Chef-Trainer ein rundum zufriedenes erstes Fazit: "Die Neuzugänge gliedern sich gut ein, so dass wir schnell zu einer Einheit zusammenwachsen werden". Erstmalig für Paderborn am Ball waren beim Auftakttraining Daniel Masuch (Tor, Kickers Emden), Philipp Heithölter (Mittelfeld, RW Ahlen), Sebastian Schachten (Mittelfeld, Borussia Mönchengladbach), Rudolf Zedi (Mittelfeld, Kickers Emden), Gaetano Manno (Sturm, VfL Osnabrück) und Nejmeddin Daghfous (Sturm, 1. FSV Mainz 05).

Ohnehin sieht Schubert für den SCP gute Perspektiven in der 2. Bundesliga. "Dass unser Kader über gute fußballerische Fähigkeiten verfügt, haben wir in den Relegationsspielen bereits gezeigt. Wenn wir nun im Bereich Zweikampf noch zulegen, können wir eine gute Rolle spielen", diktierte der Coach den zahlreichen Journalisten in die Notizblöcke.