Christian Müller vom FSV Frankfurt hat sich am rechten Knie einen Riss des hinteren Kreuzbandes zugezogen. Dies ergaben Untersuchungen am Montag (10. August) in Frankfurt.

Der 25-Jährige wird somit dem FSV Frankfurt in dieser Saison mehrere Monate fehlen.

Ohne gegnerische Einwirkung verletzt

Müller wird nicht operiert, sondern in den nächsten sechs Wochen eine Schiene tragen. Am Dienstag wird sich Müller noch einer weiteren Untersuchung bei einem Spezialisten in Augsburg unterziehen. Danach wird eine abschließende Diagnose erstellt.

Müller blieb während des ersten Saisonspiels am vergangenen Sonntag gegen den MSV Duisburg nach einem Sprint in der 30. Minute ohne gegnerische Einwirkung verletzt liegen, versuchte anschließend noch weiter zu spielen, aber musste fünf Minuten später den Platz verlassen.