Oberhausen - Der SC Rot-Weiß Oberhausen hat mit Theo Schneider einen neuen Trainer als Nachfolger des am Dienstag von seinen Aufgaben entbundenen Hans-Günter Bruns verpflichtet. Der 50-jährige Fußballlehrer wird sein Debüt auf der RWO-Bank an diesem Freitag, 25. Februar, im Revier-Derby gegen den MSV Duisburg feiern.

Schneider, der seit 2004 für die zweite Mannschaft des Bundesligisten Borussia Dortmund zuständig war, erhält an der Landwehr einen Vertrag bis zum 30. Juni 2013, der sowohl für die 2. Bundesliga, als auch für die 3. Liga gilt.

Dank an Borussia Dortmund

"Wir freuen uns, dass wir mit Theo Schneider einen neuen Trainer für uns gewinnen konnten, der sich der sportlich anspruchsvollen Aufgabe Klassenkampf stellt und dabei die Philosophie des Vereins weiterführen wird. Wir bedanken uns bei auch Borussia Dortmund für das rasche Entgegenkommen", so Sport-Vorstand Thomas Dietz.

Der Vorstandsvorsitzende Hajo Sommers: "Auch wenn die Vereinsgremien in diesen Tagen schwer in die Kritik geraten sind, bleiben wir unserer Linie treu und verkünden Neuigkeiten erst dann, wenn unter einem Vertrag die Tinte getrocknet ist. Und das war genau heute Morgen um 10 Uhr der Fall! Nach den vielversprechenden Gesprächen am Mittwochmorgen zwischen den Gremien und Theo Schneider haben wir bis in die späten Abendstunden am Mittwoch über die Vertragsmodalitäten erfolgreich verhandelt. Und seit der Unterschrift ist Theo Schneider unser neuer Trainer, dem wir viel Glück wünschen und wie bisher mit harter Maloche unterstützen werden."

Schneider spielte zwischen 1983 und 1986 für den SC Rot-Weiß Oberhausen 98 Mal in der 2. Bundesliga und erzielte dabei 23 Tore. Insgesamt absolvierte Schneider 71 Bundesligaspiele für Borussia Dortmund und den 1. FC Nürnberg und 59 Zweitligapartien für den 1. FC Saarbrücken.