Das silvesterliche Schnee- und Eischaos verhinderte den geplanten Laktattest der Profis des DSC Arminia Bielefeld.

Die Tartanbahn auf der Rußheide war vereist, so dass Trainer Thomas Gerstner kurzerhand umdisponierte und an der Friedrich-Hagemann-Straße trainieren ließ.

Ein Spieler fehlt

Statt Rundenlaufen und Blutabzapfen rollte also gut zwei Stunden lang der rote Ball auf einer zunehmend dichter werdenden Schneedecke. Zum Ende der Einheit war der Zustand des Trainingsgeläufs nicht mehr weit entfernt von den Verhältnissen in Oberhausen zum Hinrunden-Finale vor elf Tagen.

Nicht witterungs-, sondern krankheitsbedingt fehlte Diddy Guela. Ein Magen-Darm-Infekt setzte den Ivorer matt, ob bzw. wie lange er weiter ausfällt, steht noch nicht fest.