Fürth - Die SpVgg Greuther Fürth hat Heinrich Schmidtgal verpflichtet. Der 25-jährige gebürtige Kasache spielt auf der linken Außenbahn und kann sowohl offensiv als auch defensiv eingesetzt werden. Schmidtgal, der auch in der Nationalmannschaft Kasachstans spielt, wechselt ablösefrei von Rot-Weiß Oberhausen in den Ronhof.

SpVgg-Präsident Helmut Hack nennt Schmidtgal einen "Wunschspieler", der von vielen Vereinen umworben wurde: "Wir freuen uns sehr, dass sich Schmidtgal für uns entschieden hat. Wir beobachten ihn schon lange und wollten ihn unbedingt in unserem Kader haben. In unseren Personalplanungen ist er ein ganz wichtiger Baustein, wir sind nun einen entscheidenden Schritt weiter gekommen." Heinrich Schmidtgal erhält beim "Kleeblatt" einen Zwei-Jahres-Vertrag bis 30. Juni 2013.

Baumgärtel steigt auf

Abwehrspieler Fabian Baumgärtel gehört in der neuen Saison ebenfalls zum Lizenzspiel-Kader der SpVgg Greuther Fürth. Der 21-Jährige, der in der gerade zu Ende gegangenen Spielzeit oft mit den Profis trainierte und im Kader des Teams von Trainer Mike Büskens auftauchte, erhält beim fränkischen Traditionsverein einen Vertrag bis Ende Juni 2012 mit Option auf Verlängerung. Der Oberfranke kam im Jahr 2004 zu den B-Junioren der SpVgg und ist seit 2008 Spieler des U-23-Teams.

"Mit Fabian Baumgärtel haben wir einen weiteren talentierten Spieler bei den Profis, der im eigenen Nachwuchsleistungszentrum ausgebildet wurde. Wir gehen damit konsequent unseren erfolgreichen Weg der Förderung junger Spieler mit Potenzial weiter", sagt SpVgg-Manager Rachid Azzouzi.

In der abgelaufenen Saison haben beispielsweise Felix Klaus aus dem U-23-Team und Johannes Geis aus der U-19-Bundesliga-Mannschaft den Sprung in die zweite Liga geschafft.