Der 1. FC Nürnberg muss in den kommenden Monaten auf seinen Neuzugang Mike Frantz verzichten.

Der Stürmer zog sich einen Riss des Syndesmosebandes im rechten Fuß zu.

OP bereits überstanden

Frantz erlitt die Verletzung am Mittwoch (9. Juli) beim Freundschaftsspiel beim FC Amberg (7:0).

Der 21-Jährige, zu Saisonbeginn vom 1. FC Saarbrücken an den Valznerweiher gewechselt, wurde am Donnerstag (10. Juli) von den 1. FCN-Mannschaftsärzten Prof. Dr. Friedrich F. Henning und Dr. Matthias Brem in der Uni-Klinik Erlangen operiert.

Bei dem einstündigen Eingriff wurde das Band mit Schrauben fixiert; Frantz muss vorerst einen Gips tragen.