Schrecksekunde im Training von Hannover 96: Jan Schlaudraff musste die Einheit wegen Schmerzen abbrechen.

Der Neuzugang vom FC Bayern München verabschiedete sich nach einigen Übungen mit Leistungsanalytiker Ingo Geisler in die Kabine.

Auf dem Weg dorthin gab er aber bereits die Entwarnung: "Es ist der linke Oberschenkel. Da macht wohl der Muskel ein paar Probleme, aber das ist keine wilde Geschichte", so die 96-Offensivkraft.

Auch bei Pinto nichts Schlimmes

Sergio Pinto pausierte ebenfalls, bei ihm machten sich Schmerzen an der Achillessehne bemerkbar. Trainer Dieter Hecking: "Sergio hat sich bei unserem Mannschaftsarzt behandeln lassen. Auch bei ihm ist es nichts Schlimmes."

Der Coach rechnet damit, dass Jan Schlaudraff und Sergio Pinto schon bald wieder mit der Mannschaft trainieren können. Mikael Forssell, der nach Absprache den Dienstag frei hatte, wird ebenfalls am Mittwoch zurück erwartet.