Hamburg - Der FC St. Pauli hat Angreifer Kevin Schindler vom Bundesligisten SV Werder Bremen unter Vertrag genommen. Der 1,91 Meter große Offensivspieler erhält bei den Braun-Weißen einen Ein-Jahres-Vertrag mit einer Option auf eine weitere Spielzeit. Präsidium und Aufsichtrat haben dem Vertrag zugestimmt.

Der 23-Jährige (*21. Mai 1988) wechselte 1999 vom Delmenhorster TB zu Werder Bremen. In der Saison 2007/2008 gehörte Kevin Schindler zum Profikader der Grün-Weißen (5 Einsätze). In der darauffolgenden Saison wurde er an Hansa Rostock ausgeliehen (32 Einsätze, 5 Tore). Nach weiteren Stationen als Leihspieler beim FC Augsburg und dem MSV Duisburg kehrte der zwölfmalige U21-Nationalspieler im Sommer 2010 nach Bremen zurück. Aufgrund einer Verletzung kam er in der vergangenen Spielzeit auf zehn Einsätze für die zweite Mannschaft der Werderaner (ein Treffer).

Stimmen zur Verpflichtung von Kevin Schindler

Kevin Schindler: "Ich freue mich sehr auf St. Pauli. Die Atmosphäre bei unserem Testspiel gegen Werder war schon einmalig. Ich wechsele hierher, weil ich für mich eine bessere sportliche Perspektive sehe als in Bremen und hoffe, möglichst viele Einsätze zu bekommen und der Mannschaft zu helfen."

Trainer Andre Schubert: "Mit Kevin Schindler haben wir unsere dünne Personaldecke auf der Außenbahn gefestigt und uns um eine Option bereichert. Ich bin froh, dass der Transfer über die Bühne gegangen ist. Kevin ist ein sehr talentierter Spieler mit unbestrittenen Fähigkeiten."

Sportdirektor Helmut Schulte: "Die Verpflichtung von Kevin freut uns sehr. Der Junge hat eine richtig gute Ausbildung genossen. Ihm fehlt derzeit nur die Spielpraxis. Seine offensiv ausgerichtete Art Fußball zu spielen, wird uns viel Freude bereiten."