Wesel - Die Fortuna hat im vierten Testspiel den vierten Sieg eingefahren. Beim PSV Wesel Lackhausen siegten die Rot-Weißen mit 12:1 und mussten dabei den ersten Gegentreffer der Vorbereitung hinnehmen. Neuzugang Levan Kenia feierte ein gelungenes Debüt im F95-Trikot.

Angeführt von Ihlas Bebou, der am Samstag die Kapitänsbinde tragen durfte, betraten die Rot-Weißen das gut gefüllte RWE Aue-Stadion in Wesel und legten bei strahlendem Sonnenschein direkt munter los. In der 6. Minute nickte Dani Schahin eine Flanke von Cristian Ramírez ins Tor und brachte sein Team früh in Führung. In der Folge sprühte die Fortuna trotz schwerer Beine, immerhin hatte man am Vortag noch gegen die SG Wattenscheid 09 getestet, vor Spielfreude, leistete sich aber auch die ein oder andere Unaufmerksamkeit. So musste Keeper Michael Rensing gleich doppelt zur Stelle sein und den Ausgleich verhindern (8. und 9. Minute). Kurz darauf war dann wieder Dani Schahin zur Stelle und markierte das 2:0 für das Büskens-Team (15.). Kapitän Ihlas Bebou mit einem Doppelpack (30. und 42. Minute) und wiederum Dani Schahin (43.) erhöhten auf die 5:0- Halbzeitführung.

Neuzugang Kenia überzeugt



Für die die zweite Hälfte wurde wie schon in den vergangenen Testspielen munter durchgewechselt, sodass der Spielfluss etwas verloren ging. Nun versuchte auch der Gastgeber den ein oder anderen gefährlichen Angriff zu setzen und wurde belohnt: Oliver Voß gelang der Ehrentreffer für den PSV (59.). Nach dem Anschlusstreffer schaltete die Fortuna wieder einen Gang und vor allem Stefan Reisinger wollte seinen Torhunger stillen. Er traf gleich dreifach in den zweiten 45 Minuten (64., 72. und 78. Minute). Einen lupenreinen Hattrick von Reisinger verhinderten seine Kollegen Dustin Bomheuer (70.), Genki Omae (73.) und Gerrit Wegkamp (75.).

Den sehenswerten Schlusspunkt setzte dann Neuzugang Levan Kenia mit seinem Treffer zum 12:1 - der georgische Nationalspieler tanzte gleich mehrere Abwehrspieler auf engstem Raum aus und netzte per Hacke zum Endergebnis ein. Cheftrainer Mike Büskens zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit dem Auftreten seiner Mannschaft: "Die Mannschaft hat in den letzten Tagen sehr intensiv gearbeitet und besonders im konditionellen Bereich trainiert. Auch wenn die Jungs sicherlich müde waren, haben sie heute eine gewisse Spielfreude vorgelebt. Jetzt hat die Mannschaft zwei Tage frei ehe wir ins Trainingslager in die Schweiz fliegen."

Fortuna 1. Halbzeit: Rensing - Balogun, Soares, Juanan, Ramirez - Bolly, Levels, Paurevic, Halloran - Bebou, Schahin.

Fortuna 2. Halbzeit: Rensing - Karpuz, Soares (60. Latka), Juanan (60. Bomheuer), Hofrath - Omae, Fink, Paurevic (60. Kenia), Halloran (60. Bellinghausen) - Bebou (60. Reisinger), Wegkamp

Tore: 0:1 Schahin (6.), 0:2 Schahin (15.), 0:3 Bebou (29.), 0:4 Bebou (41.), 0:5 Schahin (43.), 1:5 Vos (59.), 1:6 Reisinger (63.), 1:7 Bomheuer (70.), 1:8 Reisinger (72.), 1:9 Omae (73.), 1:10 Wegkamp (75.), 1:11 Reisinger (77.), 1:12 Kenia (85.)