Die Entscheidung über die sportliche Zukunft von Sebastian Schachten ist gefallen. Nach der Saison 2009/2010 wird der variabel einsetzbare Spieler, der zuletzt beim SCP auf der linken Abwehrseite zum Einsatz kam, zu Borussia Mönchengladbach zurückkehren.

Damit ist das Ausleihgeschäft, das beide Vereine für die laufende Saison vereinbart hatten, beendet.

"Wir haben Sebastian zu einem Zeitpunkt ausgeliehen, als er wenig gespielt hatte. Wir waren aber sicher, dass wir ihn leistungsmäßig weiterentwickeln werden", sagte der Sportliche Leiter und Chef-Trainer Andre Schubert.

Schachten sagt Danke

"Das ist so gut gelungen, dass die Borussia ihn zurückhaben möchte. Natürlich ist es schade, einen Leistungsträger zu verlieren. Auf der anderen Seite ist es völlig nachvollziehbar, dass Sebastian die Herausforderung in Mönchengladbach annehmen möchte", so der 38-Jährige weiter.

Schachten verlässt Paderborn mit besten Erinnerungen: "Ich hatte und habe hier eine tolle Zeit. Es macht sehr viel Spaß, in dieser Mannschaft zu spielen. Allerdings reizt mich die Perspektive in der Bundesliga natürlich sehr. Ich bin dem SCP sehr dankbar, dass alles so gut geklappt hat."