Sandhausen - Die beim Aufwärmen vor dem ersten Saisonspiel gegen Aalen erlittene Verletzung von SVS-Torhüter Manuel Riemann gestaltet sich problematischer als erwartet. Beim Neuzugang aus Osnabrück hat eine Röntgenuntersuchung einen schmerzhaften Muskelfaserriss im Rippenbereich ergeben.

Momentan steht daher noch ein großes Fragezeichen hinter Riemanns Sprung ins Aufgebot für das erste Auswärtsspiel am Samstag beim FC Erzgebirge Aue. Gegen Aalen rückte Marco Knaller wenige Minuten vor dem Anpfiff in die Startformation, während Michael Hiegl auf der Bank Platz nahm. "Marco wird sicherlich auch in Aue von Anfang an spielen, zumal es an seiner Leistung überhaupt nichts zu deuteln gab", sagte Trainer Alois Schwartz.