Lara -Der SV Sandhausen war auch im zweiten Test während seines Winter-Trainingslagers im türkischen Lara erfolgreich: Gegen den russischen Erstligisten FC Rubin Kasan gewann die Elf von Trainer Alois Schwartz mit 2:1 (0:0).

"Es war ein sehr guter Test von uns. Wir haben wenig zugelassen und vor allem in der zweiten Halbzeit zahlreiche Chancen herausgespielt", sagte SVS-Teammanager Régis Dorn.

Daneben attestierte Dorn dem in die Türkei nachgereisten Testspieler Solomon Okoronkwo, der bei Erzgebirge Aue unter Vertrag steht, "eine sehr engagierte Partie": Auf Zuspiel des früheren Akteurs von Hertha BSC gelang Seyi Olajengbesi der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleich (71.).

"Es ging richtig zur Sache"

Der Tabellensiebte der russischen ersten Liga mit dem einstigen Hoffenheimer Offensivmann Carlos Eduardo war durch Vladimir Dyadyun mit 1:0 (52.) in Front gezogen. "Es ging richtig zur Sache", sagte Dorn zur Partie im Adora Football Center, in der Ranisav Jovanovic für den dritten Treffer sorgte. Der SVS-Stürmer markierte das 2:1 (80.) auf Pass von Nicky Adler, ehe Aziz Bouhaddouz zu genau zielte und nur den Pfosten traf (85.).

Der Tross des SV Sandhausen weilt noch bis Dienstag im Trainingslager in Lara. Die nächste Testbegegnung steht am Freitag, 18.30 Uhr, beim SV Darmstadt 98 auf dem Plan.

SV Sandhausen: Riemann - Kübler, Olajengbesi, Kister, Paqarada (46. Achenbach) - Linsmayer, Kratz (51. Schaaf, 71. Jovanovic) - Stiefler (46. Kuhn), Bieler (46. Okoronkwo) - Wooten (46. Adler), Gartler (60. Bouhaddouz)