Die Freude über den 3:0-Erfolg des FC Augsburg gegen den VfL Osnabrück wird durch eine schwere Verletzung von Angreifer Sandor Torghelle getrübt.

Kurz vor Schluss der Begegnung musste der Ungar verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Nach dem Spiel ging es sofort in die Hessingpark Clinic, um sich einer Kernspintomografie zu unterziehen. Weitere Untersuchungen folgten am Samstagvormittag (18. April).

Operation notwendig

Die bittere Diagnose: Sandor Torghelle hat sich eine schwere Knieverletzung zugezogen, bei der auch der Meniskus geschädigt wurde.

Dadurch ist eine Operation, die Anfang der Woche in der Hessingpark Clinic durchgeführt wird, unumgänglich. Sandor Torghelle fällt sicher für die restlichen Spiele in dieser Saison aus.