Sascha Kotysch vom 1. FC Kaiserslautern hat sich im Training am Freitagnachmittag im Zweikampf eine Fraktur des linken Wadenbeins zugezogen.

Für den 20-jährigen Nachwuchsspieler aus Kirchheimbolanden ist die Saison damit beendet.

Konservative Behandlung

Wie FCK-Vereinsarzt Ulrich Schmieden mitteilte, wird der hohe Wadenbeinbruch konservativ behandelt, eine Operation ist nicht notwendig.

Kotysch spielt seit 2000 für den 1. FC Kaiserslautern und absolvierte für die Pfälzer bisher 38 Spiele in der 2. Bundesliga.