Kaiserslautern - Markus Karl muss nach einer Verletzung des Innenbandes im rechten Knie bis zu zehn Wochen pausieren. Die Saison ist für den Mittelfeldspieler des 1. FC Kaiserslautern damit beendet.

Der 27-Jährige zog sich die Verletzung im Zweitligaspiel des FCK am Sonntag beim SV Sandhausen (1:1) zu. Eingehende Untersuchungen von Vereinsarzt Dr. Markus Pahl bestätigten die ursprüngliche Diagnose einer schweren Teilruptur des Innenbandes im rechten Knie. Die Verletzung wird konservativ behandelt.