In einem Testspiel musste sich der SC Rot-Weiß Oberhausen gegen den russischen Spitzenclub Dynamo Moskau 1:4 (1:1) geschlagen geben. RWO-Trainer Jürgen Luginger hatte dabei auf acht Stammspieler verzichtet, die noch am Sonntag beim 2:0-Sieg gegen den FSV Frankfurt im Einsatz gewesen waren.

Bereits nach zwei Minuten gingen die Gäste nach einer Ecke durch einen Kopfballtreffer von Jovan Tanasievic in Führung. Doch die "Kleeblätter" kämpften sich in die Partie gegen den Verein, der in der Saison 2009/2010 an der Champions-League-Qualifikation teilnehmen wird. Der verdiente Lohn war der 1:1-Ausgleich durch Julian Lüttmann nach feiner Vorarbeit von Benjamin Schüßler in der 33. Minute.

Sieben Minuten nach Wiederanpfiff gingen die Russen erneut in Führung. Der zur Pause eingewechselte Tsvetan Genkov traf aus kurzer Distanz zum 2:1 (52.). Danach schraubten Dmitry Khokhlov (71.) und Kerzhakov (76., Foulelfmeter) das Ergebnis in die Höhe.

Oberhausen:: Deumeland - Pappas (46. Pappas), Uster, Westphal - Landers (60. Asenso), Stoppelkamp (70. Robben), T.Reichert (60. Schneider), Celik - Schüßler, Kiskanc (60. Abel) - Lüttmann (70. Nöthe).