Mit Blick auf den Atlantischen Ozean hat der SC Rot-Weiß Oberhausen am Dienstagabend das Trainingslager in Albufeira sicher erreicht. Im Alfamar Beach & Sport Resort traf der Tross um Trainer Jürgen Luginger ein.

Allerdings war Testspieler Jamal Gay nicht wie geplant dabei. Bei dem Nationalspieler aus Trinidad & Tobago waren bei der sportmedizinischen Untersuchung schlechte Herzwerte festgestellt worden. "Da der Verdacht auf Herzmuskelentzündung besteht, war das Risiko zu groß, ihn an diesem Tag mit nach Portugal zu nehmen", so RWO-Vereinsarzt Dr. Lutz Siewert. Gay wird nun am Freitag in den Wuppertaler Helios-Kliniken erneut untersucht, sollte sich der Verdacht nicht bestätigen, wird der Stürmer möglicherweise nachreisen.

Da die Ergebnisse auf dem Weg der Mannschaft zum Flughafen bekannt wurden, hatte Luginger kurzfristig Tuncay Aksoy telefonisch informiert. Der Angreifer ist nun mit in das Trainingslager nach Albufeira geflogen.