Heute startet der SC Rot-Weiß Oberhausen in das einwöchige Trainingslager nach Bitburg.

In der bekannten Sportschule in der Südeifel bereitet Cheftrainer Jürgen Luginger seine Schützlinge auf die Aufgaben im DFB-Pokal und in der 2. Bundesliga vor. "Wir werden intensiv und konzentriert unter sehr guten Bedingungen arbeiten. Nicht nur weiterhin an den konditionellen Grundlagen, sondern auch schon im taktischen Bereich oder an den Standards", so Luginger, der lediglich auf Benjamin Reichert (Schulter-Operation) verzichten muss. Angeschlagen ist noch Thomas Schlieter (Achillessehnenprobleme), der wohlmöglich zunächst noch etwas kürzer treten muss.