Gute Nachrichten gibt es von Paderborns Innenverteidiger Florian Mohr. Nachdem der Abwehrspieler seine hartnäckige Achillessehnenverletzung überstanden hat, steigt der Dauerbrenner des Vorjahres am Donnerstag wieder in das Mannschaftstraining ein. Auch Abwehrspieler Christian Strohdiek ist bald wieder dabei, seine Rückkehr in das Training ist für die nächste Woche geplant.

Einige Tage aussetzen muss dagegen Abwehrspieler Toni Wachsmuth, der sich mit Knieproblemen herumschlägt. Der Rechtsfuß, der beim 2:0-Heimsieg gegen den Karlsruher SC das wichtige zweite Tor mit einem Distanzschuss erzielte, pausiert bis zum Freitag. Länger ausfallen wird Sebastian Schuppan, der sich beim Spiel der U-23 am vergangenen Wochenende einen Ermüdungsbruch im Mittelfuß zugezogen hat.

Erfolg gegen Wuppertal

In einem kurzfristig vereinbarten Testspiel gewann der SCP am Dienstag beim Drittligisten Wuppertaler SV mit 2:0 (0:0). Bei den Paderbornern kamen überwiegend Spieler zum Zuge, die am vergangenen Wochenende in der 2. Bundesliga nicht von Beginn an spielten. Die Treffer für die Gäste erzielten Gaetano Manno (60.) und Rene Hunek (75.).

Während Sportlicher Leiter und Chef-Trainer Andre Schubert vor allem mit dem Spielfluss in der zweiten Spielhälfte zufrieden war, konnte sich Testspieler Ilja Spasojevic nicht empfehlen. Am morgigen Mittwoch sind die Paderborner zu einem freundschaftlichen Kräftemessen bei der benachbarten Landesligisten SpVg Brakel zu Gast. Dort werden auch Kicker aus der aktuellen Zweitliga-Startelf zum Einsatz kommen.

SC Paderborn 07: Jensen, Krecidlo (65. Starostzik), Klukin, Siegel, Schachten (46. Neumann), Brandy, Schmik, Zedi, Daghfous, Manno (65. Parensen), Spasojevic (65. Hunek).