Vorstandsvorsitzender Stefan Kuntz hat im Rahmen der Jahreshauptversammlung des 1. FC Kaiserslautern den Mitgliedern und Fans eine ganz besondere Überraschung präsentiert.

Die "Roten Teufel" empfangen in der Vorbereitung auf die Rückrunde den FC Bayern München auf dem Betzenberg. Am Montag, 19. Januar, um 19 Uhr tritt der deutsche Rekordmeister im Fritz-Walter-Stadion gegen das Team von Milan Sasic an.

Die Pfalz freut sich

Begegnungen mit dem FC Bayern München waren in Kaiserslautern schon immer etwas Besonderes. Die ganze Pfalz fieberte hin auf die Spiele gegen die Münchner, um dem großen FC Bayern die Stirn bieten zu können.

Das "Spiel der Spiele" vom 20. Oktober 1973: 1:4 lagen die "Roten Teufel" kurz nach der Pause zurück, aber sie zeigten die typischen "Betze-Tugenden", kämpften sich zurück in die Partie und besiegten die Bayern noch mit 7:4.

Kuntz als Torschütze

In der Saison 1990/91 traf Stefan Kuntz in der 85. Minute zum 2:1 gegen den Favoriten von der Isar, der FCK übernahm die Tabellenführung, gab diese bis zum Saisonende nicht mehr aus der Hand und gewann sensationell die Deutsche Meisterschaft.

Oder der 4:0-Sieg bei Flutlicht im April 1994 mit Treffern von Pavel Kuka, Martin Wagner und Ciriaco Sforza - die Liste ließe sich beliebig fortführen.