Die 2. Bundesliga geht in die entscheidende Phase. Jedes Tor, jeder Fehler, jede Tat fällt ins Gewicht. Da sind die Trainer froh, dass sie Spieler haben, auf die sie zählen können.

Am 31. Spieltag machte der SC Freiburg zwar als erstes Team den Aufstieg perfekt, die Breisgauer stellen aber mit Heiko Butscher nur einen Akteur in der Elf des Spieltags. Noch eine Besonderheit: Im Sturm ist Ronny König mit von der Partie, auch wenn sein Siegtor in Oberhausen den SV Wehen Wiesbaden nicht mehr vor dem Abstieg rettete.

Mit jeweils zwei Profis sind Hansa Rostock und Rot Weiss Ahlen in der Auswahl vertreten. Die Torschützen Enrico Kern (2 Treffer) und Mario Fillinger (1 Treffer) überzeugten beim 3:3 der Ostseestädter in München. Lars Toborg und Dirk Langerbein feierten mit Ahlen im Gegensatz zu Rostock sogar einen Sieg in der Fremde. Toborg traf zum 2:0 beim FC Ingolstadt, Keeper Langerbein hielt seinen Kasten sauber.

Den höchsten Opta-Index-Wert weist aber Dominic Peitz vom VfL Osnabrück auf. Der Mittelfeldspieler sorgte beim 2:1-Sieg gegen Aachen für die Entscheidung und sicherte den "Lila-Weißen" wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.