Dresden - Timo Röttger hat sich entschieden, seinen zum 30.06.2011 auslaufenden Vertrag bei der SG Dynamo Dresden nicht zu verlängern. Der 25-Jährige wechselt zur neuen Saison zu RasenBallsport Leipzig und erhält dort einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014.

"Timos Entscheidung, uns nach drei Jahren zu verlassen, finde ich sehr schade. Aber ich muss dies so akzeptieren, denn er hat mir in einem persönlichen Gespräch plausible Gründe für einen Wechsel mitgeteilt. Wir danken Timo Röttger als einem unserer Aufstiegshelden für sein Engagement im Dynamo-Trikot und wünschen ihm und seiner Familie für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg", sagte Dynamos Sportlicher Leiter Steffen Menze zum Vereinswechsel.

"Mir ist diese Entscheidung nach dem Zweitliga-Aufstieg logischerweise nicht leicht gefallen. Aber ich habe in den vergangenen drei Jahren Höhen und Tiefen bei Dynamo miterlebt und brauchte jetzt eine Veränderung, die mit einer neuen Herausforderung für mich persönlich verbunden ist. In Leipzig wird mir genau diese reizvolle sportliche Perspektive geboten, die ich gesucht habe. Meine Jahre in Dresden waren rückblickend eine schöne, wichtige und prägende Zeit, die zum Schluss mit den spannenden Relegationsspielen gegen Osnabrück und dem von vielen Menschen lang ersehnten Aufstieg gekrönt wurde", sagte Timo Röttger zum Abschied aus Dresden.

Röttger wechselte im August 2008 vom Zweitligisten Paderborn an die Elbe, kam für Dynamo insgesamt 65 Mal in der 3. Liga zum Einsatz und erzielte dabei neun Tore. In der zurückliegenden Aufstiegs-Saison blieb der dynamische Außenstürmer erstmals in seiner Dresdner Zeit weitestgehend vom Verletzungspech verschont und absolvierte 29 Spiele - dabei erzielte er vier Tore.

Neben Timo Röttger verlassen auch Thomas Hübener, Axel Keller, Tim Kister, Denny Herzig, Thomas Franke, Jonas Strifler, Dennis Bührer, Florian Grossert, Dani Schahin und Alexander Esswein den Verein.