Düsseldorf - Gute Nachrichten für Fortuna Düsseldorf: Bei feuchtkalten Witterungsbedingungen auf tiefem Rasen trainierte am Mittwoch neben dem wieder genesenen Michael Melka auch Sascha Rösler mit.

Der 33-Jährige hatte sich am letzten Tag im Spanien-Trainingslager einen Virus eingefangen, der ihn bis Montag außer Gefecht gesetzt hatte. Am Dienstag konnte der Stürmer schon wieder mit leichtem Lauftraining beginnen und am Mittwoch das volle Pensum absolvieren.

"Die Viruserkrankung hat mich zwar einiges an Kraft gekostet, bis zum Spiel am Samstag ist das aber wieder vergessen", sagte Rösler nach der Trainingseinheit im Nieselregen. Damit waren drei Tage vor dem Rückrundenauftakt gegen Cottbus alle Fortuna-Akteure wieder an Bord.