Köln - Der SV Sandhausen hat auf dem Weg in die 2. Bundesliga einen empfindlichen Rückschlag hinnehmen müssen und die Tabellenführung abgegeben. Am 30. Drittliga-Spieltag kassierte der bisherige Spitzenreiter bei Rot-Weiß Erfurt eine überraschende 2:4 (0:3)-Niederlage.

Von Sandhausens Ausrutscher profitierte der VfR Aalen, der sein Heimspiel gegen Kickers Offenbach 2:1 (1:0) gewann und mit 55 Punkten wieder die Tabellenspitze übernahm. Sandhausen (53 Zähler) ist Zweiter vor Jahn Regensburg (47) auf dem Relegationsplatz, das zuhause gegen Wacker Burghausen (47) mit 0:1 (0:0) unterlag.

Reichwein netzt vier Mal ein



In Erfurt geriet die Elf von Sandhausens Trainer Gerd Dais bereits in der ersten Hälfte auf die Verliererstraße. Mit einem Hattrick sorgte Marcel Reichwein (17., 25., 36.) bereits vor der Halbzeitpause für die Vorentscheidung. Nach dem Wechsel verkürzten Frank Löning (50.) und Jan Fießer (81.), ehe der überragende Reichwein für den Schlusspunkt sorgte (90.).

Auch der 1. FC Heidenheim musste auswärts einen Rückschlag einstecken. Bei Darmstadt 98 setzte es eine 1:2 (0:2)-Niederlage. Heidenheim hat (45) hat als Sechster zwei Punkte Rückstand auf Regensburg, das allerdings eine Partie weniger absolviert hat.

Remis im Westfalen-Derby



In einem stimmungsvollen Westfalen-Derby musste Zweitliga-Absteiger Arminia Bielefeld vor mehr als 20.000 Zuschauern auf der Alm gegen Aufsteiger Preußen Münster den späten Ausgleich zum 2:2 (1:1) hinnehmen. Manuel Hornig (24.) per Kopfball und Sebastian Hille (52.) schossen die Tore für den früheren Bundesligisten, der zum sechsten Mal in Folge nicht verlor. Münster, für das Dennis Grote (33.) und Jose Vunguidica (90.) jeweils zum Ausgleich trafen, muss weiter um den Klassenerhalt zittern.

Im Abstiegskampf ist Rot-Weiß Oberhausen weiter nicht zu stoppen. Bei der Zweitvertretung von Bundesligist Werder Bremen setzte sich das Team von RWO-Trainer Mario Basler mit 1:0 (1:0) durch. Nach dem dritten Sieg innerhalb von acht Tagen hat Oberhausen als Drittletzter zwei Punkte Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz.

Außerdem verschaffte sich der SV Wehen Wiesbaden (34) durch das 3:2 (2:1) gegen den 1. FC Saarbrücken Luft im Abstiegskampf. Der SV Babelsberg (34) und der Vorletzte Carl Zeiss Jena (25) trennten sich torlos. Der VfL Osnabrück besiegte die SpVgg Unterhaching 4:1 (3:0).