Regensburg - Jahn Regensburg stellt sich nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga in der sportlichen Führung neu auf. Der SSV beurlaubte seinen Sportlichen Leiter Franz Gerber mit sofortiger Wirkung und stellte Christian Keller (34) als Nachfolger vor.

"Aufgrund der großen anstehenden Herausforderungen in der kommenden Saison haben wir in den letzten Tagen intensiv an einer Lösung mit Franz Gerber und einer weiteren für den Sport verantwortlichen Person gearbeitet. Leider hat Franz Gerber das Vertrauen in solch eine Lösung gefehlt, weshalb es letztendlich keine andere Möglichkeit gab, als ihn zu beurlauben", sagte der Vorstandsvorsitzende Ulrich Weber.

Keller, Leiter des Arbeitsbereichs Sportmanagement an der SRH Hochschule in Heidelberg, erklärte, er werde sich in den kommenden Tagen ein Bild von drei möglichen Trainerkandidaten machen. Danach solle zügig ein Nachfolger des früheren polnischen Nationaltrainers Franciszek Smuda vorgestellt werden. "Durch mein Engagement beim SSV Jahn im Jahr 2010 kenne ich den Club und das Umfeld sehr gut und habe natürlich die Entwicklung interessiert verfolgt", sagte Keller. 2010 war Keller als Berater des Jahn tätig. Er ist Mitglied im Bund Deutscher Fußballlehrer (BDFL) und Inhaber der A-Lizenz.