Parsberg - Vor mehr als 1.000 Zuschauern auf dem Platz des TSV Parsberg trafen die Regensburger auf Mehmet Scholls Regionalliga-Team und waren in der Anfangsphase spielbestimmend.

Zuvor musste jedoch Oliver Hein nach einem Zusammenstoß beim Aufwärmen ins Krankenhaus gefahren werden. Eine Platzwunde am Jochbein musste genäht werden, ob auch die Knochen in Mitleidenschaft gezogen wurden muss sich nach einer gründlichen Diagnose erst noch herausstellen.

Nach dem Seitenwechsel ging es dann sportlich rund: In der 52. Minute wurden die Bemühungen des Jahn belohnt: Romain Dedola trifft mit links ins rechte Toreck zum 1:0 und Thomas Kurz erhöht mit einem satten Schuss sogar noch auf 2:0 (75.) Nur eine Minute später erzielten die "kleinen" Bayern den Anschlusstreffer. Den Schlusspunkt setzte aber erneut Dedola, der in der Schlussminute das Leder mit rechts per direktem Freistoß unter die Latte hämmerte (90.). Jahn-Coach Oscar Corrochano bewertete den Test positiv: "Mich freut es vor allem für die Mannschaft. Nach harten Wochen hat man sich endlich für die Anstrengungen belohnen können, was in den letzten beiden Tests nicht der Fall war."

SSV Jahn: Wiegers - Weidlich, Laurito (63. Erfen), Neunaber, Nachreiner (46. Haag) - Kurz, Kotzke, Smarzoch - M.Müller (46. Dedola), J.Müller (46. Machado de Macedo) - Sembolo (46. Kialka)

Tore: 1:0 Dedola (52.), 2:0 Kurz (75.), 2:1 Vastic (76.), 3:1 Dedola (90.)