Der erste Arbeitstag nach dem verdienten Sommerurlaub gestaltete sich für die Profis der TuS Koblenz am Donnerstagnachmittag recht locker. Vor knapp 550 Zuschauern und bei Temperaturen um 30 Grad Celsius schickte Cheftrainer Uwe Rapolder seine neuformierte Mannschaft zum Trainingsauftakt auf den heiligen Rasen des Stadion Oberwerths.

Nachdem Rapolder seine neue Truppe in der Kabine begrüßt hatte, stand nach ein paar lockeren Aufwärmrunden ein kleines Abschlussspiel auf dem ersten Trainingsplan der "Schängel". Neben den Neuzugängen Johannes Rahn, Tom Geißler, Philipp Langen und Benjamin Lense waren auch einige Testspieler dabei.

Rückkehrer Langen und Rahn freuen sich

"In den nächsten Tagen und Wochen werden wir sehr viel arbeiten, um die Grundlagen für die Saison zu legen. Ich freue mich auf die neue Saison. Schön, dass so viele Fans dabei waren", Uwe Rapolder.

Spaß hatten unter anderem auch die beiden Rückkehrer Philipp Langen und Johannes Rahn. "Heute habe ich ganz besonders gemerkt, dass ich wieder zuhause bin. Ein tolles Gefühl", sagte Rahn strahlend. Die Freude über die Rückkehr war auch Langen anzusehen: "Es hat Spaß gemacht, auch wenn es heute sehr heiß war. Ich habe viele bekannte Gesichter gesehen. Da steigt bei mir die Vorfreude auf die anstehende Saison."

Stadionsprecher Dirk Zimmer stellte den zahlreichen Trainingsbesuchern per Mikrofon die neue Mannschaft vor und zauberte dabei schon einmal "Heimspielatmosphäre" auf die Ränge der Haupttribüne. Der Freitag sowie das Wochenende stehen ganz im Zeichen der medizinischen Untersuchungen inklusive dem Laktattest, bevor es dann am Montag ins Lauftrainingslager nach Bad Ems geht.