Berlin - Der 1. FC Union Berlin hat Defensivspieler Marc Pfertzel verpflichtet. Der 30-Jährige kommt ablösefrei vom griechischen Erstligisten AO Kavala und erhält bei den "Köpenickern" einen Zweijahresvertrag, der für die Bundesliga und die 2. Bundesliga gilt.

Der in Mulhouse im Elsass geborene Rechtsverteidiger spielte im Laufe seiner Karriere für verschiedene europäische Erstligisten. Nach drei Jahren in der italienischen Serie A mit 85 Liga- und sieben Europa League-Einsätzen für AS Livorno wechselte der Franzose nach Deutschland.

Von 2007 bis zum Ende der Hinrunde der Saison 2010/11 stand Pfertzel beim VfL Bochum unter Vertrag und bestritt für den Revierclub 73 Bundesliga- und drei Zweitligaspiele. In der Winterpause wechselte er zum griechischen Erstligisten AO Kavala, wo er elf Mal zum Einsatz kam und ein Tor erzielte.

"Es ist eine Ehre"

"Marc ist ein sehr routinierter Spieler, auf dessen Erfahrung wir setzen. Es ist wichtig für uns, die richtige Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern zu finden, um auch in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga bestehen zu können. Er bringt die richtige Mentalität und die nötige Klasse mit, um unsere Defensive zu stabilisieren", ist sich Union-Trainer Uwe Neuhaus sicher.

Marc Pfertzel freut sich auf seine Zeit bei den "Eisernen": "Ich habe zuletzt dreieinhalb Jahre in Deutschland gespielt und fühle mich wohl hier. Bei Union werden Einsatzwillen und Kampfgeist honoriert und die Fans stehen auch dann voll und ganz zum Team, wenn es mal nicht gut läuft. Ich habe das in der Hinrunde der letzten Saison mit Bochum hier selbst erlebt. Es ist schon beeindruckend, wenn man als Gegner hierherkommt. Nun selber Teil des Ganzen werden zu dürfen, ist eine Ehre - ich freue mich sehr darauf."