München - Die Mitglieder des Zweitligisten 1860 München haben Peter Cassalette zum neuen Präsidenten gewählt. Der 62-Jährige erhielt bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung am Sonntag 306 Ja-Stimmen.

113 stimmten dagegen. "Ich beginne am Montagfrüh meine Arbeit und werde so schnell wie möglich mit Hasan Ismaik Kontakt aufnehmen. Ab jetzt geht es los, beginnt der Ernst des Lebens. Jetzt bin ich nicht mehr nur Fan, sondern Mitentscheider", sagte das neue Oberhaupt des Tabellenvorletzten

Im Sommer war das Präsidium um Gerhard Mayrhofer nach gescheiterten Gesprächen mit Investor Ismaik zurückgetreten.

Cassalette betonte, dass er ein Präsident zum Anfassen sein möchte. „Mit dem Wahlergebnis bin in zufrieden. Immerhin habe ich zwei Drittel der Stimmen bekommen. Aber es ist noch Luft nach oben." Sein Ziel: „Ich möchte mir ein besseres Ergebnis für die nächste Wahl in sieben Monaten erarbeiten."