Heidenheim - Nun steht auch fest, dass nach Paddy Mayer weitere Profis den 1. FC Heidenheim im Sommer verlassen werden.

Der Vertrag mit Mittelfeldspieler Alper Bagceci, bereits seit der Oberliga-Saison 2006/2007 im Verein, wird nicht verlängert. "Für mich gibt es zwei Optionen: Entweder werde ich bei einem reizvollen Angebot meine Profikarriere nochmals fortsetzen oder den beruflichen Einstieg angehen", erklärt Alper Bagceci zu seinem Abschied.

Vier weitere Abgänge

Rouven Sattelmaier, dessen Vertrag genauso ausläuft, wird den FCH auch verlassen. Sattelmaier sucht eine neue Herausforderung. Zu welchem Verein es den 27-jährigen Torhüter ziehen wird, steht allerdings noch nicht fest. Linksverteidiger Michael Vitzthum und Mittelfeldspieler Manuel Janzer hingegen baten darum ihre bestehenden Verträge aufzulösen, um zu neuen Vereinen zu wechseln. Da alle Transferdetails jedoch noch nicht endgültig geklärt sind, können die beiden neuen Vereine zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt gegeben werden. Über die Ablösemodalitäten wurde ohnehin jeweils Stillschweigen vereinbart. Außerdem wird Abwehrspieler Dennis Malura den FCH mit unbekanntem Ziel verlassen.

"Wir danken all diesen Spielern für ihre tollen Leistungen und die erfolgreiche Zeit beim FCH, wünschen ihnen viel Erfolg bei ihren neuen Herausforderungen und werden sie am Sonntag vor dem Anpfiff in der Voith-Arena selbstverständlich gebührend verabschieden", erklärt FCH Geschäftsführer Holger Sanwald zu den weiteren feststehenden Abgängen. Die offizielle Verabschiedung aller sechs genannten FCH Profis findet am kommenden Sonntag rund 15 Minuten vor Beginn der Partie gegen Erzgebirge Aue (Anpfiff um 15.30 Uhr) statt. 

Wittek verlängert

Den Vertrag mit Defensivakteur Mathias Wittek haben die Heidenheimer hingegen vorzeitig um weitere zwei Jahre verlängert. Damit bleibt der 26 Jahre alte Leistungsträger, seit 2011 auf dem Schlossberg, dem FCH mindestens bis zum Sommer 2018 erhalten. Der aktuelle Kontrakt von Wittek wäre zum 30.06.2016 ausgelaufen. 

"Mathias Wittek hat sich in den vergangenen Jahren zu einem absoluten Leistungsträger unserer Mannschaft entwickelt, der flexibel in der Innenverteidigung oder auf der Sechser-Position einsetzbar ist. Umso mehr freuen wir uns jetzt, dass Mathias sich mit dieser vorzeitigen Vertragsverlängerung klar zum 1. FC Heidenheim 1846 bekannt hat", erklärte dazu FCH Geschäftsführer Holger Sanwald. In der aktuellen Saison kam Mathias Wittek bislang auf 26 Zweitligaeinsätze und erzielte dabei einen Treffer.