Patric Klandt, der Torhüter des FSV Frankfurt, ist für eine Partie gesperrt worden. Das entschied am Montag das DFB-Sportgericht. Der Aufsteiger hat der Sperre bereits zugestimmt.

Die Hessen müssen damit im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern am kommenden Freitag auf den Stammkeeper verzichten. Für den 25-Jährigen wird voraussichtlich Marjan Petkovic zwischen den Pfosten stehen.

Klandt wurde im Aufsteiger-Duell bei Rot-Weiß Oberhausen (0:2) am vergangenen Freitag vom Platz gestellt, nachdem Schiedsrichter Thomas Metzen in der 64. Minute auf "Notbremse" gegen Julian Lüttmann entschieden hatte.