Bochum - Beim Training am Mittwoch, 24. August, haben sich zwei Profis des VfL Bochum 1848 verletzt.

Es passierte im Abschlussspiel. Nach einem Zweikampf landete Toski unglücklich auf der Schulter und zog sich dabei eine schmerzhafte Luxation zu.

Immer wieder Probleme mit der Schulter

Zwar konnte ein Physiotherapeut anschließend die Schulter wieder einrenken, doch der geschädigte Band- und Kapselapparat zwingt den 24-Jährigen, der sich in der Vergangenheit die Schulter bereits zweimal ausgekugelt hatte, zu einer vier- bis sechswöchigen Pause.

Einigermaßen glimpflich davongekommen ist indes Zlatko Dedic. Bei einem Flankenball war er mit Torwart Andreas Luthe zusammengestoßen. Zwar fing die Nase unmittelbar danach zu bluten an, eine eingehende Untersuchung ergab jedoch, dass nichts gebrochen ist. Es handelt sich lediglich um eine Nasenbeinprellung. Mit einer längeren Trainingspause ist nicht zu rechnen.