Ein richtiger fußballerischer Leckerbissen war das Testspiel des FC St. Pauli bei Curslack-Neuengamme nicht. 0:0 lautete der Endstand, der von den Curslacker Spielern euphorisch gefeiert wurde.

Der FC St. Pauli war gut in das Spiel gestartet und erarbeitete sich einige Torchancen. So scheiterten beispielsweise Carsten Rothenbach und Ömer Sismanoglu aus aussichtsreicher Position.

Offensive Akzente

In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel ein wenig. Zwar versuchten vor allem Brunnemann und Hoilett auf Seiten der Braun-Weißen immer wieder offensive Akzente zu setzen, ein Treffer blieb aber auch ihnen verwehrt. Auf der anderen Seite erspielten sich schließlich auch die Curslacker die eine oder andere Torchance.

Am Ende stand also ein Ergebnis, das bei Trainer André Trulsen und Sportchef Helmut Schulte zu der Erkenntnis führte, dass man auf einen Gegner traf, der zu recht in seiner Spielklasse die Tabellenführung innehat.