Dresden - Der für das Auswärtsspiel bei Union Berlin kurzfristig ausgefallene Mittelfeldspieler Giannis Papadopoulos hat seine Schmerzen im Unterbauch überwunden und konnte am Sonntag eine Regenerationseinheit auf dem Fahrrad-Ergometer absolvieren.

"Papa" hatte am Morgen vor dem Spiel über Beschwerden geklagt, die bei ersten Untersuchungen in Berlin noch nicht genau ergründet werden konnten. Nach der Rückkehr nach Dresden stellte sich Dynamos Grieche im Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt vor - die dortigen eingehenden Untersuchungen erbrachten jedoch keinen Befund.

Da es Papadopoulos am Sonntag deutlich besser ging, konnte er am leichten Training in den Katakomben des "glücksgas stadions" teilnehmen, während seine Kollegen ihren Frust über die 0:4-Schlappe vom Vortag im verschneiten Großen Garten aus Köpfen und Beinen liefen. Dort nicht mit dabei sein konnte übrigens auch Pavel Fort, dem Stürmer wurden wegen einer beginnenden Mandelentzündung zwei Tage Pause verordnet.