Paderborn - Nach der WM ist vor der Bundesligasaison - und was in der letzten Saison erfolgreich gestartet ist, soll in der anstehenden Saison gefestigt und weiterentwickelt werden: Der SC Paderborn 07 Kids Club als Lernfeld für die Nachwuchsfans.

In Partnerschaft zwischen dem SC Paderborn 07 und der Stiftung Jugendfußball mit ihrem Projekt FD21 wurde zur Saison 2009 / 2010 der Kids Club gegründet. Ziel war es, neue Fans an den eigenen Club zu führen und zu binden.

Erzieherisches Potential des Fußballs nutzen

Darüber hinaus wollten beide Partner den SCP Kids Club als alternatives Lernfeld erschließen, das erzieherische Potential des Fußballs gestalten und nutzen, sowie Verantwortung für die Entwicklung von Nachwuchsfans übernehmen. Was in Kooperation mit weiteren Partnern innerhalb von einer Saison auf die Beine gestellt werden konnte begeisterte Mitglieder, Eltern, Betreuer, Partner und die Medien gleichermaßen.

Etwas leichtfertig werden dem Fußball manchmal Funktionen und Wirkungen nachgesagt, wie: Fußball ist gesund, gut für den Charakter, fördert faires und gemeinschaftliches Handeln und die zwischenmenschliche Verständigung. Es reicht aber nicht eine Gruppe im oder rund um den Fußball zusammenkommen zu lassen.

Bewegter, aktiver und gesunder Lebensstil

Im SC Paderborn Kids Club wird das spezifische Handlungsfeld Stadion zur Förderung von Bewegung, Gesundheit, persönlicher Entwicklung aktiv gestaltet. Die Nachwuchsfans erhalten Motivation, Ideen und Werkzeuge, die zu einem bewegten, aktiven und gesunden Lebensstil beitragen.

Dabei werden Begegnungen in der Gemeinschaft innerhalb und außerhalb des Stadions so inszeniert, dass über den Aufhänger Fußball ein anderen Kontext oder eine andere Lernsituation geboten wird als etwa im Verein oder der Schule. Die Begeisterung für den Fußball bietet Anlass und Zugang zu vielfältigem Lernen, gemeinsam und mit Spaß.

Team mit unterschiedlichen Kompetenzen

Kinder zu fördern, Ihnen Bildung zu vermitteln und Werte und Inhalte zu transportieren ist kein in sich geschlossenes Projekt. Bereits in der ersten Saison entstanden lebendige Beziehungen und ein tolles Netzwerk zwischen allen Beteiligten. Die Freude am Fußball zu vermitteln stellte dabei keine große Schwierigkeit dar.

Diese Begeisterung zu nutzen, um das gemeinsame Erleben und Lernen von Mädchen und Jungen zu forcieren erforderte ein Team mit unterschiedlichen Kompetenzen. Starke Organisationsstrukturen innerhalb des Clubs, Kooperationspartner im lokalen Umfeld, ein pädagogisch geschultes Betreuerteam. Für Entwicklung und Anpassung didaktischer Materialien, die das Fußballinteresse aufgreifen und die Fußballbegeisterung der Nachwuchsfans ernst nehmen zeichnete sich von Beginn an die Stiftung Jugendfußball mit ihrem Projekt FD21 verantwortlich.

Kontinuität in dieses spannende Projekt bringen

Die Lernangebote im Kids Club sollen nicht nur inhaltlich fundiert und methodisch vielfältig sein, sondern auch Aspekte möglicher Situationen im und außerhalb des Stadions berücksichtigen und darüber hinaus eine Verknüpfung mit dem Fußballgeschehen anbieten.

Nach gemeinsamen Feedbackgesprächen, der Reflexion und Dokumentation der letzten Saison stand für den SC Paderbon 07 und die Stiftung Jugendfußball fest: Die inhaltliche Beratung und Pflege sowie der Ausbau der einzelnen Themenbereiche sollte auch in der kommenden Saison mit großem Know-How durch die Stiftung Jugendfußball und FD21 geleistet werden, um Kontinuität in dieses spannende Projekt zu bringen.