Auch im zweiten Vorbereitungsspiel gab es 17 Treffer. Im Test beim Kreisligisten SV Hederborn Upsprunge standen am Ende 16 Tore auf der Habenseite des SC Paderborn.

Dem Gastgeber, der mit dem freundschaftlichen Vergleich seinen neuen Sportplatz einweihte, gelang der Ehrentreffer.

Güvenisik macht wieder den Anfang

Wie schon einen Tag zuvor, im Spiel gegen den SV Marienloh, war es erneut Sercan Güvenisik, der in der dritten Minute für das frühe erste Tor der Partie sorgte. Insgesamt traf der Stürmer in der ersten halben Stunde drei Mal ins gegnerische Tor. Nejmeddin Daghfous, Frank Löning, Toni Wachsmuth, Enis Alushi und Rolf-Christel Guié-Mien, der zwei Treffer - dabei einen per artistischem Seitfallzieher - beisteuerte, sorgten für den Halbzeitstand von 9:0.

Hälfte zwei absolvierte der SCP mit acht frischen Akteuren. Daniel Masuch, Sören Gonther und Neuzugang Philipp Heithölter bestritten die gesamte Spielzeit. Letzterer trug sich dann auch direkt zwei Mal in die Torschützenliste ein, gemeinsam mit Angreifer Sven Krause, der ebenfalls zwei Bälle im gegnerischen Kasten unterbrachte. Jeweils einmal trafen Sören Brandy, Sebastian Schachten und Rudolf Zedi, der seine Kopfballstärke mit einem wuchtigen Kopfballtor nach Ecke von David Krecidlo eindruckvoll unter Beweis stellte und gleichzeitig für den Endstand sorgte.

Nachdem auch Gaetano Manno bereits gestern dreimal jubeln durfte, haben nun alle fünf neuen Feldspieler ihre Tor-Premiere im Trikot des SCP feiern können.

"Zuschauer haben ein unterhaltsames Spiel gesehen"

Bei sommerlichem Wetter und etwa 800 Zuschauern herrschte auf dem neuen Sportplatz am Hüneknapp Volksfeststimmung, die auch der Sportlicher Leiter und Chef-Trainer Andre Schubert genoss: "Wir sind hier sehr herzlich empfangen worden. Die Zuschauer haben ein unterhaltsames Spiel mit vielen Toren gesehen." Zum neuen Sportplatz beglückwünschte er den SV Upsprunge Hederborn: "Das ist wirklich eine sehr schöne Anlage, auf die der Verein sehr stolz sein kann."

Nach der morgigen Trainingseinheit, geht es für das SCP-Team von Montag bis Samstag ins Trainingslager nach Wesendorf. Dort stehen dann unter anderem zwei Testspiele gegen den Bezirksoberligisten TuS Bodenteich (Mittwoch, 6. Juli, 18 Uhr) und den Oberligisten Lupo Martini Wolfsburg (Samstag, 11. Juli, 16 Uhr) an.

SCP (1. Halbzeit): Masuch, Holst, Wachsmuth, Gonther, Alushi, Heithölter, Guié-Mien, Krösche, Daghfous, Güvenisik, Löning.

SCP (2. Halbzeit): Masuch, Strohdiek, Schachten, Gonther, Brandy, Zedi, Krecidlo, Heithölter, Brückner, Krause, Manno.

Tore: 1:0 (3.) Güvenisik, 2:0 (8.) Daghfous, 3:0 (11.) Güvenisik, 4:0 (13.) Löning, 5:0 (21.) Wachsmuth, 6:0 (22.) Güvenisik, 7:0 (37.) Guié-Mien, 8:0 (38.) Alushi, 9:0 (41.) Guié-Mien, 10:0 (50.) Krause, 10:1 (68.), 11:1 (69.) Brandy, 12:1 (75.) Heithölter, 13:1 (77.) Heithölter, 14:1 (78.) Krause, 15:1 (80.) Schachten, 16:1 (89.) Zedi