Der SC Paderborn hat die Verträge mit zwei Spielern des Zweitliga-Kaders, die aus der eigenen Jugend kommen, jeweils um zwei Jahre verlängert. Stürmer Sven Krause und Abwehrspieler Christian Strohdiek haben ihre Kontrakte, die zum Ende der Saison 2009/2010 ausgelaufen wären, bis zum 30. Juni 2012 ausgebaut.

Sportlicher Leiter und Chef-Trainer Andre Schubert zeigte sich erfreut über die Vertragsverlängerungen der beiden Eigengewächse.

Langfristige Kaderplanung

"Sven Krause hat in der Endphase der Saison 2008/2009 wichtige Tore in der 3. Liga erzielt. Jetzt kann er beweisen, dass er auch das Zeug für die 2. Bundesliga hat. Christian Strohdiek hat bei seinen jüngsten Einsätzen gezeigt, dass er in der 2. Bundesliga mithalten kann. Er muss die gezeigten Leistungen jetzt konstant abrufen", betont Schubert.

Mit Sören Gonther, Toni Wachsmuth, Sören Brandy sowie Sven Krause und Sebastian Strohdiek hat der SCP damit fünf Spieler, deren Verträge zum 30. Juni 2010 ausgelaufen wären, vorzeitig und langfristig an sich gebunden.